François Longchamp: «No Billag» bedeutet in Tat und Wahrheit: No Schweiz

Mit diesem drastischen Titel startet  François Longchamp seinen Artikel in der NZZ am Sonntag (30. 12. 2018) und fährt fort:

„Die Zauberlehrlinge der No-Billag-Initiative nehmen keine Rücksicht auf kleinere Kantone und Sprachgruppen. Die SRG ist für unser Land absolut wesentlich.“

(Quelle)

Longchamp ist Präsidenten der Westschweizer Regierungskonferenz. Laut Wikipedia schreibt er in seinem Beitrag, es liege den Initianten fern, die idée suisse eines gleichwertigen Radio- und Fernsehangebots in drei Amtssprachen aufrecht zu erhalten. Zudem würde der audiovisuelle Schweizerspiegel, so facettenreich wie das Land, nach Wegfall der Gebühren in seiner Vielfalt nicht mehr existieren. (Quelle Wikipedia)

Longchamp wurde 2005 als Mitglied der FDP in den Staatsrat des Kantons Genf gewählt und steht dort dem Département de la solidarité et de l’emploi vor.

 

Advertisements